zur Weinrallye Wein, Weib und Gesang, das ist bekannt, Essen und Trinken im Urlaub sowieso. Dazu noch etwas Lektüre gefällig? Immer gerne. Wann sonst kommt man noch so entspannt zum Lesen?Weirallye 88 WeinProsa

Oliven mit Anchovi-Farce sowie eingelegte Sardellen auf der einen Seite, ein anständiges Weinchen auf der anderen und dazwischen man selbst mit Buch in der Hand unter einem Mirabellenbaum sitzend… so in etwa.

Easy reading, easy drinking.

Die Lektüre gerne spannend, aber nicht zu extrem, keine intellektuell verdrehten Geschichten, aber auch nicht banal. Was fällt mir hier ein? Ein paar Bücher, die natürlich mit Wein und Genuss zu tun haben…
2015-07-31 15.56.09 Bruno, Chef de Police von Martin Walker

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Weinrallye #87 – Thema: Winzerinnen

Dorothée Beil vom Foodblog Bushcooks kitchen hat zur 87ten Weinrallye geladen.

Wein, Weib und Gesang – passt ja zusammen, oder?
Dass man im ach-so-fortschrittlichen 21. Jahrhundert immer noch in manchen Kreisen darauf hinweisen muss, dass auch Winzerinnen mitunter wunderbare Weine machen, ist für sich genommen ein eher trauriger Witz. Zum einen werden in etlichen Familienbetrieben weltweit nicht erst seit gestern die Frauen im Weinberg, Keller und Vertrieb in diversen Formen schon immer mitgearbeitet haben, zum anderen sind bis heute etliche Betriebe an gut ausgebildete Winzertöchter übergeben worden – man schaue etwa nur mal nach Geisenheim oder Heilbronn, wie viel weiblicher Nachwuchs dort heranwächst: Selbstbewusst und hervorragend ausgebildet und nicht immer nur als Weinkönigin vorzeigbar. Aber manchmal auch das.weinrallye87

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Montpellier, Ende April. Nach einer harten Tour durch die Mienenfelder, äh, Weinberge der AOC Picpoul de Pinet mit Besichtigung der berühmten Austernbänke am Étang de Thau, welche etlichen Schalentieren das Leben kostete, wollte ich in der Nacht mit ein paar befreundeten Weinjournalisten aus aller Welt in der Hotellobby einen Lemberger verkosten. Mein mitgebrachter Rallyekandidat war der Lemberger *** Gipskeuper 2012 von Dautel, ein Wein, den ich für einen bezahlbaren, gelungenen und repräsentablen Kandidaten seiner Zunft und Herkunft halte. In diesem Falle aber leider nicht geil, sondern “killed by Cork” – Der TCA-Teufel hatte zugeschlagen. Ärgerlich, denn die anderen Weine der Kollegen entpuppten sich ebenfalls als wenig berauschend, sieht man einmal vom Alkoholgehalt ab. Birgitt Mockler von aromakost.de in Ludwigsburg hat in ihrem Weinrallye-Beitrag hier im Blog freundlicherweise eine VK-Notiz geschrieben, sodass auch dieser Wein vertreten ist.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

« Older entries