Zurück zum Content

Sweeties. Süßsauer, Restsüß oder Halbtrocken?

SweetWineRallye #108

WeinRallye Logo 2017

Am 31. März 2017 ist es wieder soweit: die nächste Etappe der WeinRallye!

Nach der großartigen Rallye zur Beseitigung sämtlicher verbleibender Vorurteile (bis auf Dornfelder halbtrocken natürlich) steht der etwas stiefmütterliche Termin Ende März oder Tür, also kurz nach der ProWein und in vorösterlicher Freude…

Diesmal gibt‘s ein süßes Thema, und zwar noch ganz ohne Osterhasen-Schokolade:

Sweeties. Süßsauer, Restsüß oder Halbtrocken?

Süße Weine jenseits der großen Stars stehen ja gerne derzeit etwas abseits des weinroten Teppichs, auch wenn sie von Qualität und Tradition oft nur so strotzen. Auch gibt es jede Menge Vorurteile, gerade auch in Deutschland.

Süße Weine = Billige Plörre.

Höchste Zeit also, die Sweeties (modern oder oldschool) mit dieser Weinrallye mal wieder mehr ins Rampenlicht zu befördern und noch ein paar Vorurteile abzuschleifen. Falls jemand übrigens ältere Trockenbeerenauslesen von der Saar hat und nicht mehr braucht, also etwa von E. Müller oder so, ich würde mich bereit erklären, auch diese zu verkosten…

Wer ist Eure Süße, Euer Süßer?

Von Chateau d’Yquem über VdN, edelsüße Spezialitäten bis Liebfrauenmilch ist es ein weites Feld, nicht nur in preislicher Hinsicht. „Süßsaurer“ Riesling ab Auslese oder gar Mosto Cotto (gell Harald Steffens?) auf der einen Seite, Port, Pacherenc du Vic-Bilh, Jurançon, Pedro Ximènes, Muscat, Moscatel auf der anderen. Und wenn jemand über einen Süßen Roten, Rosé oder Schaumwein schreiben will, so soll und darf er und sie natürlich auch. Wir sind ja tolerant. Ünd fänden das natürlisch sehr süß! Hicks.

Und übrigens – Die WeinRallye lebt vom Mitmachen!

Jeder der des Trinkens und Schreibens mächtig ist kann teilnehmen, auch ohne eigenes Weinblog. Als Gastgeber gewähren wir hier selbstverständlich gerne jedem Unterschlupf, an der etwas Konstruktives (oder Süßes 🙂 beitragen möchte. Eine interessante Sweetie Bouteille gezwitschert in letzter Zeit? Wie war sie? Klebrig, einfach nur süß oder der schiere WinePorn? Aufschreiben, gerne auch mit Bild – Weitersagen, Twittern, Facebooken usw. ist ausdrücklich erwünscht!

Santé & Cheers & Prosit!

Euer Weinanwalt

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.