Zum Inhalt springen

Château La Calisse

Ein GastBeitrag von Matthias Hilse  zur Weinrallye

Château La Calisse – Alles fing vor gut zwanzig Jahren damit an, dass die in Paris beheimatete Patricia Ortelli im Rahmen einer Versteigerung, aus der sie mehr aus beiläufigem Interesse teilnahm, zum falschen Zeitpunkt ihre Hand in der Art bewegte, wie man es tut, wenn man durch diskrete Gestik Eigentum erwerben möchte. Im Grunde unbewusst und auf jeden Fall ohne konkrete Absicht hatte sie ein ziemlich verfallenes Gehöft mit einigen Ländereien herum erworben. Um Dynamik und Spontaneität nicht verlegen, änderte eine Handbewegung ihr Leben.

Heute, mehr als eine Generation später, führt sie den von der Anmut der Landschaft ergriffenen Besucher durch die Weinberge, die sie auf ca. 10ha um das stilsicher restaurierte Bauernhaus, nun Château la Calisse genannt, angepflanzt hat. Sie, die sie ursprünglich sich mittels der erlernten Archäologie um Aspekte unserer Herkunft kümmen wollte, wandte nun die gleiche wissenschaftliche Akribie an, um durch die Aneignung geologischer Kenntnisse Wissen von den Böden ihrer neuen Besitzung zu erlangen. Von Anfang an war klar, dass es der Wein sein würde, dem sie ihre Leidenschaft widmen würde. So wurde das Weingut, separiert nach den verschiedenen geologischen Bedingungen, mit den Rebsorten der Provence bepflanzt.

Schon die erste Begegnung mit Patricia Ortelli, das ist nun schon etwa ein Jahrzehnt her, war geprägt von tiefer Sympathie für diese so erfrischend reflexive, offenherzige und in jeder Hinsich elegante Frau. Sie würde schon bald von sich reden machen mit ihrer unvergleichlichen Winzerhandschrift, davon war ich überzeugt.

Mittlerweile sind die Rebanlagen fast 20 Jahre alt, so dass der Transmissionsprozeß von der Rebe zur Traube schon im Stadium fortgeschrittener Verwurzelung erfolgt. Aus den Rebsorten Rolle und Grenache Blanc ist die Cuvée Patricia Ortelli gemacht, die eine sehr feine Nase nach Pfirsischen und dezenten Würznoten zeigt. Am Gaumen zeigt sich ein überaus eleganter, eminent frischer, mit feinem Säurespiel animierender Wein, der durch seine aromatische Unterlegung von Rosmarin und Lavendel ein Spiegel seiner Herkunft ist. Ohne jede schwülstige Fülle, in der Aura einer Grace Kelly, zieht dieser Finessenwein den Verkoster in seinen Bann gleitender Eleganz.

Alkohol 13,5% Vol. Preis: 13,75 €
Erhältlich bei Aux fins Gourmets

Kontakt zum Weingut

Château La Calisse
Patricia Ortelli
Propriétaire récoltant à Pontevès
Route D 560 –
83670 PONTEVES
FRANCE

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.