Zum Inhalt springen

Weinwerbeverbote in Frankreich, bald auch in Deutschland?

Mittlerweile kennt fast jeder Sabine Bätzing (SPD) als Hardliner im Kampf gegen Alkoholmissbrauch – ein grundsätzlich zunächst ehrenwertes Anliegen. Ob das Thema Jugendschutz allerdings der (Noch-) Drogenbeauftragten der Bundesregierung im Wahlkampf nutzen wird, man wird es erleben. Meiner Ansicht nach hat Jugendschutz vor Alkoholmissbrauch mit Werbeverboten für Wein und Bier nur bedingt zu tun, unabhängig davon sinkt der Gesamtalkoholkonsum in der Bevölkerung seit Jahren beständig. Wodka und Alkopops spielen hierbei eh keine Rolle.

Im Weinnachbarland Frankreich weht den Weinpublizisten und Werbetreibenden  ein ebenso strenger Wind ins Gesicht, künftig eventuell sogar mit Konsequenzen für Wein- Blogger, Webshops von Winzern  und Weinhändlern:

Es droht ein generelles Werbeverbot für Wein, auch wenn die Gefahr derzeit vom Tisch zu sein scheint.

Man wird sehen, wie sich das neue Europaparlament mit den Themen Jugendschutz, Suchtprävention einerseits, die grassierende Einschränkung von Freiheitsrechten andererseits ausseinandersetzen wird, und wohin die Reise geht.
Leider haben ja in Deutschland viele die Chance bei der Europawahl verpasst, einen Vertreter zu wählen, der sich klar zu den Freiheitsrechten der Bürger bekennt.

Interessant dazu auch die Weinakademie Berlin (Michael W. Pleitgen


Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.